TNT logo LUH TNT
Bachelorarbeit, Masterarbeit, Studienarbeit, Diplomarbeit:

Optische Validierung von Bewehrungen

Im Rahmen des Projekts Structure and Motion Estimation

Beschreibung

Als Bewehrungen werden die in Stahlbeton eingebrachten Stahlnetze bezeichnet, die dem eher brüchigen Beton seine große Flexibilität und damit Stabilität verleiht. Der Aufbau, die Menge und die Art des Bewehrungsstahls wird vorab anhand der statischen Eigenschaften geplant und mittels eines Modells vorgegeben. Da die richtige Konstruktion der Bewehrung essentiell für die spätere Tragfähigkeit der Gebäudeteile ist, müssen die real hergestellten Stahlnetze vor der Vergießung mit Beton in einem aufwändigen, derzeit rein manuellem Prozess abgenommen werden.

Anstelle der derzeit weit verbreiteten 2D-Bauplänen in Papierform erhalten neuerdings digitale 3D-Gebäudemodelle und -pläne Einzug in das Bauwesen (BIM). In dieser Arbeit soll der aufwändige Abnahmeprozess durch eine (teil-)automatisierte optische Validierung der real gebauten Bewehrung unterstützt werden. Hierzu sind manuell oder (halb-)automatisch z.B. mittels Drohne erstellte Fotos oder Tiefenkarten der gebauten Konstruktion mit dem digitalen 3D-Bewehrungsmodell zu registrieren und Abweichungen von Realität und Modell zu detektieren und zu visualisieren. Denkbar sind neben reinen 2D-Ansätzen auch eine 3D-Rekonstruktion der Bewehrung aus den aufgenommenen Bilddaten oder der Einsatz von Time of Flight (TOF) Sensoren sowie eine Kombination mit Augmented Reality zur Anzeige.

Die Arbeit erfolgt ein Zusammenarbeit mit dem Institut für Baubetrieb und Baubetriebswirtschaft.

Voraussetzungen

Ansprechpartner: Marco Munderloh